Die erste Etappe Corona Krise scheint geschafft – viele unserer Kunden kehren zurück zu den strategischen Fragen:

  1. Wie werden wir in unserer Organisation in Zukunft arbeiten?
  2. Welche Veränderungen bewirken Trends wie Digitalisierung in unseren Jobs, Prozessen, Geschäftsmodellen?
  3. Wie müssen wir Rekrutieren, Trainieren, Restrukturieren, um genau die richtigen Menschen und Kompetenzen zeitgerecht an Board zu haben?
  4. Wie müssen wir uns im HR aufstellen, damit wir diese Transformation in den nächsten Jahren stemmen?

Ich habe in den vergangenen Jahren viele Workshops moderiert, in denen es um die Neuausrichtung von Human Resources ging.
Es herrscht inzwischen Konsens darüber, dass sich Arbeit in Unternehmen grundlegend wandeln wird. Oder dass die Digitalisierung auch HR grundlegend verändert (hat). HR-IT Suiten haben in vielen Unternehmen bereits operative HR- Prozesse stark automatisiert und strategische Aufgaben neu in den Vordergrund geschoben. Wie keine andere Funktion hinterfragt HR sich und seine Rolle kritisch. Diese visionären Workshops zur Rolle von HR hinterlassen bei mir neben vielen guten Anregungen aber das Bedürfnis, raus aus theoretischen Modelldiskussionen um agile Organisationen und HR zu kommen.

Das WHY und WHAT ist gekauft – Es bleibt die Frage nach dem HOW!

Wie geht eine HR-Organisation diese Frage nach der Neuausrichtung konkret an?
Unsere Antwort ist: es ist eine Frage der Reihenfolge. Erst wenn wir ein klares und mit der Geschäftsführung abgestimmtes Bild davon haben, wie die Zukunft der Organisation, Prozesse und die notwendigen Jobs, Kompetenzen, etc. aussehen, kann man darüber sprechen welche Ressourcen, Prozesse und Rolle HR im Unternehmen braucht, um diesen Umbau hinzukriegen. Nicht andersherum.

Es ist also zuerst strategische Basisarbeit zu leisten, bevor HR um die eigene Rolle verhandeln kann.

 

Wohin geht die Reise genau? – #FutureOfWork!

Wir haben ein ca. 8-wöchiges Programm entwickelt, mit dem sich HR Teams in einem virtuellen/hybriden Format Schritt für Schritt eine Methodik erschließen und am eigenen Betreuungsbereich anwenden können. Dieses projektbegleitende Seminar liefert den teilnehmenden Personalern ein sehr konkretes Bild wie die Zukunft der Arbeit in ihrem Betreuungsbereich genau aussehen wird.
Als Endprodukt stehen eine quantifizierte Aussage welche Jobs mit welchen Kompetenzanforderungen in 3, 5 oder 7 Jahren welche Aufgaben machen werden. Darüber hinaus mit welchen Maßnahmen die Lücke zu den heutigen Rollen und Kompetenzen zu schließen ist. Wo genau Restrukturierungsbedarf besteht und welche Kosten durch Schulung, Umschulung, Rekrutierung und Restrukturierung bestehen.

Diese sehr konkreten Szenarien liefern eine belastbare Grundlage um dann mit der Geschäftsleitung über Strategie, Rolle und notwendige Ressourcen für HR zu verhandeln. Nachdem diese Ergebnisse bereits im engen Austausch mit Geschäftsverantwortlichen entstanden sind, werden auch alle Fragen in Bezug auf deren Belastbarkeit beantwortet sein.

 

#FutureOfHR – Was folgt daraus für HR als Funktion?

Je früher die Entwicklungen absehbar sind, desto mehr Handlungsspielraum bleibt um notwendige Veränderungen ohne harte Restrukturierungen umzusetzen.
Bereits die Analyse in #FutureOfWork basiert unter anderem auf spezifischen Kompetenzen, die Mitarbeiter zukünftig brauchen. Ein Kompetenzmodell wird zum Ausgangspunkt, um die Aufgaben und Rollen von HR sauber abzuleiten. Schritt für Schritt werden Prozesse wie Recruiting, Performance Management, Training & Talentmanagement auf die neue Strategie ausgerichtet.
Eine solche Neuausrichtung ist immer auch eine komplexe Transformation in der neben Strukturen, Rollen und Prozessen auch Aspekte wie Führung, Zusammenarbeit, Werte und Kultur eine Rolle spielen. Arbeitsplätze der Zukunft brauchen andere Führung, Arbeitsumfelder, Kollaborationsformen.
Hier braucht HR einen Change Ansatz.

Aus allen diesen Puzzlesteinen entwickeln wir für die Kundenorganisation in einem ebenfalls etwa 8-wöchigen Programm eine Neuausrichtung von Human Resources. Nicht in Form von visionären Organisations- und Rollenbildern die wir mitbringen, sondern ganz spezifisch ausgerichtet an der entwickelten #FutureOfWork Strategie der jeweiligen Organisation. Maßgeschneidert – weil gemeinsam entwickelt.
Denn jede HR Organisation ist anders und muss zum jeweiligen Geschäft passen.

Sprechen Sie uns an!

 

Alexander Gisdakis
CEO und Partner Breitenstein Consulting
Alexander.gisdakis@breitenstein-consulting.de